Sbohem, čtyřkolový soudruh!

Ein halbes Jahr ohne Auto – geht das? Auf den Tag vor sechs Monaten hab ich meine Karre verbimmelt. Nicht, weil ich mit dem Skoda Octavia nicht zufrieden war, im Gegenteil. Zuverlässig, wartungsarm, halbwegs sparsam und man kann ne Matratze hinten reinschmeißen und im Auto pennen. Leider stand die Karre aber fast nur rum, und das muß ja auch nicht sein. Freunde mit frischem Familienzuwachs waren dankbare Abnehmer und für mich ist es Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.

Ein Skoda in seiner natürlichen Umgebung kurz hinter der tschechischen Grenze.

So sieht er übrigens immer noch aus.

1) Bin ich komplett ohne Auto klargekommen? Nein, aber das war auch gar nicht das Ziel. Wenn das Wetter gar zu garstig zum Mopedfahren war und ich in den Taunus auf die Schaff mußte, hab ich mir den Corsa der Schönen Frau ausgeliehen, das war igs. etwa drei Wochen lang der Fall, außerdem einmal zu einem Shooting und zweimal bin ich Getränke kaufen gefahren, wenn die Kiste eh schon da war.


2) Bin ich deswegen mehr Fahrrad gefahren? Wahrscheinlich, wobei ich vorher auch schon viel gefahren bin. Vor allem aber bin ich mehr Motorrad gefahren, nämlich Strecken, die ich sonst mit dem Auto gefahren wäre – hauptsächlich zur Arbeitsstelle im Taunus (zu weit für Fahrrad, zu umständlich bis unmöglich mit ÖPNV). Die Anschaffung guter Winterklamotten hat sich bezahlt gemacht.

3) Bereue ich’s? Nein, im Gegenteil. Die Parkplatzsuche vermisse ich überhaupt nicht, Getränke kann man auch mit dem Fahrradanhänger holen oder liefern lassen und alles andere geht eh entweder mit Fahrrad, Bus&Bahn oder Mopped.

4) Die weiteren Aussichten? Der Winter dürfte jetzt endgültig vorbei sein, der Bedarf an vierrädriger Fortbewegung wieder schrumpfen. Wer weiß schon, was die Zukunft bringt, aber auf absehbare Zeit reicht uns wohl ein Auto zusammen, auch wenn das meist 60km entfernt steht.

Der Titel ist übrigens tschechisch und bedeutet laut Google-Translate „Lebe Wohl, vierrädriger Kamerad!“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.